Entwicklungskonzept Telgter Altstadt + Orkotten Integriertes Handlungs- und Entwicklungskonzept
Telgte 2012

Auftraggeber

Stadt Telgte

Integriertes Handlungs- und Entwicklungskonzept für die Gestaltung der Telgter Altstadt und des Orkotten 

Die Stadt Telgte hat mit ihrer Altstadt aufgrund des historischen Stadtgrundrisses ein Qualitätspotenzial, das ihr im Konkurrenzkampf mit anderen Städten und Gemeinden im Münsterland eine gute Ausgangsposition verschafft. Die kleinteilige Baustruktur und die mittelalterlichen Straßenzüge vermitteln mit ihrem Flair einen hohen Identifikationswert nicht nur für die Telgter Bevölkerung, sondern auch für Touristen. Allerdings haben sich die Nutzungsqualitäten in den letzten Jahren verschlechtert. Der kleinteilige Stadtgrundriss und die dichte Bebauung lassen heute geforderte wirtschaftliche Größen und Zuschnitte von Einzelhandelsflächen nur noch schwer realisieren. Gerade der Lebensmitteleinzelhandel ist daher aus der Innenstadt verschwunden und hat sich großflächig im südlich an die Altstadt angrenzenden Gewerbegebiet Orkotten angesiedelt. Diese Verlagerung hat einen Attraktivitätsverlust der Altstadt und teilweise Leerstände zur Folge. Aber auch im Gewerbegebiet Orkotten entstehen durch räumliche Umstrukturierungen des Gewerbesektors Probleme. Dort existieren Brachflächen, teilweise sind ebenfalls Unternutzungen von Flächen zu finden. 

Mit dem städtebaulichen Handlungs- und Entwicklungskonzept werden Lösungsvorschläge in einer integrierten Konzeption erarbeitet, in der die Altstadt und der Orkotten in einem funktionalen und gestalterischen Zusammenhang betrachtet und Handlungsprioritäten für ausgewählte Standorte gegeben werden. Neben der städtebaulichen Betrachtung werden mögliche Auswirkungen auf den örtlichen Verkehr durch externe Beratung untersucht. In einer integrierten Arbeitsweise fließen die Erkenntnisse beider Prozesse in die Konzepterstellung ein.

Ingesamt bestehen folgende Anforderungen:

  • Mit dem städtebauliche Handlungs- und Entwicklungskonzept muss eine in sich schlüssige zukunftsfähige Nutzungsstruktur von Altstadt und Orkotten entwickelt werden.
  • Für die Konzeption muss eine in sachliche und räumliche Teilbereiche gegliederte, in sich klare Struktur erarbeitet werden, die zugleich den Korridor beschreibt, in dem die Entwicklung der Innenstadt betrieben werden kann.
  • Es müssen konkrete Projekte und Maßnahmen erarbeitet werden, die sowohl unter einem kurzfristigen wie auch unter einem weiten Planungshorizont zur Sicherung und Entwicklung der beiden Planungsbereiche beitragen können.
  • Die Konzeption muss als vorbereitender Rahmen für daraus abzuleitende konkrete Projekte, Maßnahmen und künftige Förderanträge verstanden werden. 

Im Einzelnen werden Aussagen getroffen:  

  • zu Entwicklungsschwerpunkten und Aktionsbereichen
  • zu den räumlichen Entwicklungsperspektiven der zentrenprägenden Funktionen Einzelhandel, Dienstleistungen, Gastronomie, Kultur und insbesondere auch Wohnen
  • zur Gestalttypologie öffentlicher Räume
  • zur Verkehrs- und Erschließungskonzeption
  • zum Instrumenteneinsatz
  • zu einer zeitlichen und inhaltlichen Prioritätenkonzeption
Gesamtplan
Gesamtplan
Leistungen von scheuvens + wachten
  • Erarbeitung eines Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzeptes für die Gestaltung der Telgter Altstadt und des Orkotten
  • Entwicklung thematischer Leitlinien und Zielvorstellungen für die künftige Stadtentwicklung
  • Vertiefende Untersuchungen zentraler Schlüsselräume in Form von Szenarien für die Entwicklung der Altstadt und des Orkotten
  • Ableitung eines Strategischen Handlungskataloges für die spätere Realisierung mit Festlegung von Prioritäten
  • Aktive Einbeziehung lokaler Schlüsselakteure und der Bürgerschaft in den Planungsprozess sowie die Durchführung einer breit angelegten Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation, Durchführung und Moderation von Werkstattverfahren mit der Öffentlichkeit
  • Dokumentation der Ergebnisse
Kontakt

scheuvens + wachten

Ansprechpartner: Martin Ritscherle
Fon +49.231.18 99 87.16
Mail ritscherle[at]scheuvens-wachten.de 

Ansprechpartner: Michael Hehenkamp
Fon +49.231.18 99 87.15
Mail hehenkamp[at]scheuvens-wachten.de 

Ansprechpartnerin: Daniela Hessing
Fon +49.231.18 99 87.17
Mail hessing[at]scheuvens-wachten.de

Impressionen
Blick auf die Altstadt
Impressionen
Altstadt
Orkotten
Werkstatt
Auftaktveranstaltung