Goethegärten Wettbewerb
Hamm 2012

Wettbewerb für den Neubau von altengerechten Wohnungen der Hammer Gemeinnützige Baugesellschaft mbH

Seit mehr als 90 Jahren ist die Hammer Gemeinnützige Baugesellschaft mbH (HGB) im Wohnungsbau und der Wohnungsvermietung in Hamm tätig. Innerhalb der Stadt Hamm vermietet, verkauft, verwaltet und modernisieret die Hammer Gemeinnützige Baugesellschaft mbH Wohnobjekte.

Der Wohnungsbestand in der Goethestraße 49 – 61 soll abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden, die den heutigen Erwartungen an zeitgemäßes Wohnen entsprechen. Ziel der Neuplanung ist die Realisierung von 40 altengerechten Wohnungen. Die Neubauten sollen Raum für individuelles Wohnen schaffen, gleichzeitig aber auch das Gemeinschaftsleben ermöglichen. 

Hierzu führte die HGB einen Architektenwettbewerb durch. Ein Preisgericht unter der Leitung von Prof. Franz Pesch kürte die Arbeit des Dortmunder Büros Norbert Post • Hartmut Welters, Architekten und Stadtplaner GmbH mit dem ersten Preis und sprach sich einstimmig für die Realisierung dieses vielversprechenden Entwurfes aus.

Der Entwurf des Büros Norbert Post • Hartmut Welters, Architekten und Stadtplaner GmbH schlägt eine Blockrandbebauung entlang der Goethestraße vor, die sich durch Vor- und Rücksprünge in seiner Längenentwicklung gliedert und somit den Gehsteig in seiner Gebrauchsfähigkeit verbessert. Die Ecke Alleestraße / Goethestraße wird durch einen kleinen Platz akzentuiert, an dem die öffentlichen Nutzungsbausteine Bäckerei und der Sozialdienst schlüssig angeordnet werden. Die Gebäudezeile gliedert sich in drei Hausgemeinschaften mit einer großzügigen Erdgeschosszone, in der unter anderem das WohnCafe Goethegärten positioniert ist. Das WohnCafe soll sich zu einem Treffpunkt im Quartier entwickeln und nachbarschaftliches Leben und Miteinander fördern. Die qualitätvollen Wohnungsgrundrisse entsprechen den Anforderungen an zeitgemäßes Wohnen. Der Entwurf bietet eine hohe Qualität und ein überzeugendes Entwicklungspotential, das vom Preisgericht ausdrücklich gewürdigt wird. 

Nach oben

Leistungen von scheuvens + wachten
  • Entwicklung des Wettbewerbsverfahrens mit dem Auftraggeber
  • Koordination des gesamten Wettbewerbsverfahrens
  • Vorprüfung der Wettbewerbsarbeiten, Koordination weiterer Vorprüfer
  • Organisation und Begleitung Preisgericht
Kontakt

scheuvens + wachten
Ansprechpartner: Martin Ritscherle
Fon +49.231.18 99 87.16
Mail ritscherle[at]scheuvens-wachten.de

Ansprechpartnerin: Catrin Kirchner
Fon +49.231.18 99 87.11
Mail kirchner@scheuvens-wachten.de

Projektbilder