Landeswettbewerb 2016 - Neues urbanes Wohnen in Flingern Nord – Ein Zuhause für Alle in Düsseldorf
Düsseldorf 2016

Ansprechpartner

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV), vertreten durch das Referat IV.6 Experimenteller Wohnungsbau

Ansprechpartner:
Herr MD Kay Noell
Herr Edmund Grewe

Wettbewerbsverfahren

Es handelt sich um einen nichtoffenen Realisierungswettbewerb nach RPW 2013. Die Zahl der Wettbewerbsteilnehmenden ist insgesamt auf 30 beschränkt. 5 Teilnehmer sind gesetzt, 25 Teilnehmende werden durch das vorgeschaltete europaweite Bewerbungsverfahren gemäß der RPW 2013 ermittelt. Wenn mehr als 25 Bewerbungen die Kriterien der Ausschreibung erfüllen, wählt der Auslober durch Losentscheidung die Teilnehmenden des Wettbewerbes aus.

Für Preise und Anerkennungen stellen die Auslober als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 141 000 EUR (incl. MwSt.) zur Verfügung.


Wettbewerbsaufgabe

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV) richtet auch in 2016 gemeinsam mit den auf der vorherigen Seite genannten Partnern wieder einen Landeswettbewerb aus. Da es sich bei den Themen der Landeswettbewerbe immer um aktuelle Fragen zum Wohnungsbau handelt, geht es in diesem Jahr um Lösungsvorschläge für die Nachverdichtung bestehender Wohnquartiere durch Abriss und Ersatzneubau sowie um Nachverdichtung innenstadtnaher Brachflächen in Wohnquartieren. Dabei sollen zukunftsfähige Lösungen gefunden werden, wie innerstädtische Flächenpotenziale genutzt werden können, um steigende Wohnungsnachfragen in wachsenden Regionen mit bedarfsgerechtem Wohnraum befriedigen zu können. Ziel ist die Schaffung hochwertiger urbaner Wohnangebote.

Aufgrund der anhaltend hohen Wohnungsnot in urbanen Zentren findet der Landeswettbewerb in diesem Jahr in zwei separaten Verfahren an zwei Standorten statt, einmal in Bonn und einmal in Düsseldorf. Vorliegend handelt es sich um den Wettbewerb in Düsseldorf:

Im Düsseldorfer Stadtteil Flingern Nord sollen für ein Wettbewerbsgebiet von ca. 10 ha Größe im Rahmen eines städtebaulichen Konzepts zukunftsfähige Lösungen gefunden werden, wie innerstädtische Flächenpotenziale genutzt werden können, um steigende Wohnungsnachfragen in wachsenden Regionen mit bedarfsgerechtem Wohnraum befriedigen zu können. Der Realisierungsteil umfasst dabei eine entwurfsabhängige Anzahl von ca. 200 bis 300 Wohneinheiten auf einer ca. 3,2 ha großen Teilfläche.

Die hochbauliche Umsetzung in dem Realisierungsteil soll durch die SWW zusammen mit einem oder mehreren Preisträgern auf Basis des Wettbewerbsergebnisses erfolgen. Die Stadt Düsseldorf als Mitausloberin beabsichtigt, sobald und soweit das Vorhaben realisiert wird, städtebauliche Leistungen mindestens für Teilbereiche des Wettbewerbsgebiets entsprechend den Empfehlungen des Preisgerichts und den Anforderungen des Auslobers und der Mitausloberin an einen oder mehrere Preisträgerinnen/Preisträger im unterschwelligen Bereich zu vergeben.

Termine

  • Bewerbungsfrist: 11.7.2016, 14:00 Uhr, 
(Posteingang im Büro scheuvens + wachten, Friedenstraße 18, 44139 Dortmund)
  • Aufforderung zur Teilnahme: voraussichtlich 17.7.2016
  • Versand der Auslobung: voraussichtlich 26.7.2016
  • Kolloquium: 5.8.2016
  • Abgabe Pläne: 26.10.2016
  • Abgabe Modell: 9.11.2016
  • Preisgericht: 7.12.2016
Hauptausrichter
  • Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV), vertreten durch das Referat IV.6 Experimenteller Wohnungsbau
Mitauslober
  • Landeshauptstadt Düsseldorf
Kooperationspartner
  • Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
Auslober/Bauherr
  • SWW Städt. Wohnungswirtschaftsgesellschaft Düsseldorf mbH & Co. KG b