Regionale 2013 - Der Südwestfalen Kompass 3.0 Regionalentwicklung
Südwestfalen 2011

Auftraggeber

Südwestfalen Agentur GmbH

Das Strategiekonzept

Die fünf Kreise Südwestfalens haben sich zur REGIONALE Initiative Südwestfalen zusammengeschlossen und wurden vom Land Nordrhein-Westfalen für die Ausrichtung der Regionale 2013 ausgewählt. In gemeinsamer Arbeit will sich die Region europaweit als attraktiver Lebens- und  Wirtschaftsraum profilieren und Maßstäbe für Qualitäten und Innovationen in der Entwicklung des Landschafts- und Siedlungsraumes, in der Infrastruktur, der Kultur und Wirtschaft setzen. Damit hat sich die Gemeinschaft der Kreise und der Städte/Gemeinden auf eine besondere Herausforderung eingelassen: gemeinsam die Vielfalt der Region mit ihren besonderen Identitäten und Potenzialen zu entdecken und diese werthaltig und vorbildhaft zu entwickeln. Nach ihrer Etablierung befindet sich die REGIONALE nun in der Qualifizierungsphase erster guter Projektideen, bevor diese in die Realisierung gehen können.

Entscheidend wird sein, mittels kluger Verfahrensschritte und Kommunikationsstrategien die REGIONALE Südwestfalen zu nutzen, das regionale Denken und Handeln dieser noch jungen Region zu etablieren und nachhaltig zu festigen.

Aufgabe des Südwestfalen Kompasses ist es daher, zur Wissensbasis und -plattform des REGIONALE Prozesses zu werden.  An vordringlicher Stelle steht dabei zunächst die Frage, was Südwestfalen zu bieten hat und was sie besonders auszeichnet. Es geht um das Herausarbeiten der regionsspezifischen Alleinstellungsmerkmale und der Herausforderungen, denen sich die Region beispielgebend stellen will. Herauskristallisiert haben sich zunächst vier Projektfamilien und sechs DenkRäume, die Südwestfalen thematisch strukturieren. Diese gilt es im laufenden Prozess inhaltlich mit konkreten Projektideen zu füllen, neue Wege der Kommunikation aufzuzeigen und ein „Wir“-Gefühl innerhalb der Region zu entwickeln. Dabei versteht sich der Südwestfalen Kompass als dynamisches Instrument, welches fortlaufend den neuen Erkenntnissen und Projektständen anzupassen ist bzw. auf neue Anforderungen reagieren kann. Dies unterstreicht seine Bedeutung als kommunikative Wissensbasis der gesamten regionalen Initiative.
Es versteht sich von selbst, dass ein solcher Kompass-Südwestfalen nur mittels einer intensiven Zusammenarbeit der regionalen Akteure erarbeitet werden kann. Also: kein extern einzuholendes Fachgutachten, sondern ein offener Prozess als kreative Plattform der regionalen Zusammenarbeit.

 

Nach oben

Leistungen von scheuvens + wachten
  • Erarbeitung eines Strategiekonzeptes zur inhaltlichen Ausrichtung der REGIONALE 2013
  • Koordination und Moderation von thematischen Veranstaltungen
  • Begleitung der Kommunen im regionalen Qualifizierungsprozess
  • Dokumentation der REGIONALE Initiative im Rahmen des Südwestfalen Kompasses
weitere Seiten zu diesem Projekt:

Homepage Südwestfalen Regionale 2013

Download Kompass 3.0 (pdf)